Der Geist

1 min


The Beast, Leadsänger der Rockband Luzifer, geht bekifft an einem Strand in der Bretagne spazieren. Da stolpert er über eine seltsame Flasche. The Beast ist ja nun berüchtigt dafür, alles inhalieren zu können – also öffnet er die Bottle, um zu sehen, ob etwas Trinkbares darin ist. Sofort geht das volle Nebelmaschinen-Programm los, und ein Geist manifestiert sich.

Der Geist sagt: “Gut, gut, du hast mich aus der Lampe befreit, bla bla bla. Das ist jetzt schon das vierte Mal in diesem Monat, und mir wird diese ewige Wünscherei langsam zu viel. Also vergiss das mit den drei Wünschen, du hast nur einen Wunsch frei!” The Beast grunzt ohne nachzudenken: “Ist gebongt, Alter.

Ich wollte schon immer mal nach Hawaii. Aber Flugzeug ist nicht, weil die mich sofort wegen meiner Privatapotheke hopps nehmen. Und mit dem Schiff dauert das so lange, dass mir der Stoff unweigerlich ausgeht. Bau mir doch eine Brücke nach Hawaii.”

Der Geist lacht und sagt: “Das ist unmöglich. Denk doch mal an den Aufwand! Ich muss mich ja auch an einige Naturgesetze halten. Wie könnten die Pfeiler bis auf den Boden von Atlantik und Pazifik gebaut werden? Denk an die Mengen von Stahl und Beton! Nein! Denk’ dir was anderes aus!”

The Beast setzt sich in den Sand, versucht, fünf Minuten so etwas wie nachzudenken und murmelt dann: “Die Girls behaupten, dass ich ein super Lover bin, aber keine Ahnung von ihren Gefühlen habe. Ich habe nie begriffen, wie sie in ihrem Inneren fühlen, und was sie denken, wenn sie schweigen … nie begriffen, warum sie weinen … nie begriffen, was sie wollen, wenn sie ‘Ach nichts!’ sagen … nie begriffen, wie ich sie wirklich glücklich machen kann. Mein Wunsch ist also, die Frauen verstehen zu können!”

Darauf schaut nun der Geist den Sänger etwa eine Minute lang an. Dann erwidert er: “Willst du die Brücke vier- oder sechsspurig?”


0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.