in

Außerirdische Lebewesen

Karl-Heinz ist mit einem 40-Tonner voller Kugellager nachts unterwegs auf der Autobahn von München nach Kiel.

Es regnet, blitzt und donnert, als plötzlich der Radiosprecher sagt: „Wir unterbrechen unsere Sendung für eine Sensationsnachricht! Außerirdische Lebewesen sind mit einem roten Raumschiff auf der Erde gelandet! Sie sind in etwa so groß wie ein menschliches Kind, haben schneeweiße Haut und ihre Arme reichen bis zum Boden.

Die Außerirdischen kommen in friedlicher Absicht. Sollten Sie einem begegnen, verhalten Sie sich bitte friedlich. Denken Sie daran – im Moment der Kontaktaufnahme sind Sie ein Botschafter für die ganze menschliche Rasse!“

Karl-Heinz ist noch ganz benommen von dieser unglaublichen Nachricht, als er aus dem Augenwinkel ein großes rotes Objekt auf dem Standstreifen sieht. Er steigt wie ein Wilder in die Eisen, springt aus seinem 40-Tonner und nähert sich mit pochendem Herzen durch den strömenden Regen. Und tatsächlich – nur wenige Meter von dem roten Objekt entfernt steht ein schneeweißes Wesen, etwa so groß wie ein menschliches Kind, dessen Arme bis zum Boden reichen. Karl-Heinz nähert sich langsam, macht eine tiefe Verbeugung und stammelt: „Ich bin der Erdenmensch Karl-Heinz, ich bin Trucker von Beruf und fahre heute Kugellager von München nach Kiel. Ich freue mich, deine Bekanntschaft zu machen!“

Da sagt das Wesen: „Ich bin der Thomas, ich bin Sanitäter von Beruf und versuche hier gerade in Ruhe zu kacken!“

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Loading…

0
     

Ladung

Politesse