in

Aufgaben

Paul kommt zum ersten Mal in eine Bar und bemerkt auf einem Regal einen riesigen Glaskrug, gefüllt mit unzähligen 50 Euro-Scheinen. Er fragt den Barkeeper: “Entschuldigung, was hat es denn mit dem Glas voller Geldscheine auf sich, das muss ja ein Vermögen sein!”

Sagt der Barkeeper: “Also ich habe in meinem Lokal eine Wette laufen: Wer einen Fünfziger einzahlt und drei Aufgaben bewältigt, der bekommt den Krug samt Inhalt. Es sind aber sehr schwierige Aufgaben, wie du dir anhand der Menge der Scheine schon denken kannst!”

“Und was sind das für Aufgaben?”

“Nein, nein, erst zahlen, dann stelle ich die Aufgaben!”

Also gut, der Typ rückt einen Fünfziger. Der Barkeeper stellt die Aufgaben: “Erstens: Du musst diesen 2-Liter-Krug mit Tequilla auf Ex austrinken, ohne abzusetzen, und du darfst dabei keine Miene verziehen. Zweitens: Hinten im Hof ist mein Pitbull angekettet, der hat einen lockeren Zahn. Den musst du mit bloßen Händen ohne Hilfsmittel ziehen. Drittens: Im ersten Stock wohnt meine 70-jährige Oma, die hatte in ihrem Leben noch nie einen Orgasmus. Der musstdu es besorgen, bis sie zum Höhepunkt kommt!”

Paul meint: “Du spinnst wohl, das schafft doch kein Mensch!”

“Na gut, dann kommt der Fünfziger ins Glas.”

Etwas verärgert, trinkt Paul ein paar Bier – und mit dem Alkoholspiegel steigt auch sein Mut. Er denkt sich: “Ein Fünfziger ist ein Fünfziger, ich pack das jetzt!”, und er ruft dem Barkeeper zu: “Hey Alder, wwoooo ischn nu deine Tequilla Flllasche? Der Wirt gibt ihm den 2-Liter-Krug, der Gast setzt an und beginnt zu schlucken. Tränen rinnen ihm schon aus den Augen, sein Kopf wird rot, aber er verzieht keine Miene, und er trinkt den Krug wirklich auf einmal aus! Applaus bricht in der Bar aus, und Paul schwankt hinaus in den Hof zur zweiten Aufgabe. Plötzlich hört man in der Bar Kampfgeräusche, Bellen, Jaulen, Kratzen, Schreien, dann ist es still. Die anderen Gäste sind sich fast sicher, dass der Wettkönig draufgegangen ist, da torkelt er zur Tür herein, die Kleider zerfetzt, übersät mit Biss- und Kratzwunden, die Menge tobt! Als der Applaus abgeklungen ist, ruft er: “So das wäre geschafft! Und wo is’n jetzt die 70-jährige Oma mit dem lockeren Zahn…?!”

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Loading…

0
     

Dachdecker

Die Flaschen